Wohnung Eilfried Huth
©: Julia Gaisbacher
_Rubrik: 
Eröffnung
Sat 14/05/2022 10:00am - 16:00pm
LEBENSLANG MALEN - Bilder von Eilfried Huth
Graz

Begrüßung: Heidrun Primas und Gebhart Blazek

Eröffnungsworte von Frau Bürgermeisterin Elke Kahr, Eberhard Schrempf (Designmonat Graz), Karl-Heinz Herper (Steirische Kulturinitiative), Gernot Ritter (HDA)

EILFRIED HUTH ist eine besonders strahlende Persönlichkeit der steirischen Architektur- und Kulturszene.

1930 in Java geboren, war er einer der ersten Protagonisten, die sich wirkmächtig für partizipative Wohnprojekte eingesetzt haben und wegweisende Bauten umsetzen konnten.

Als frühes Mitglied im Forum Stadtpark hat er die Sparte Architektur maßgeblich mitgestaltet und ist dem Mehrspartenhaus nach wie vor verbunden. Auch im HDA ist er seit dessen Gründung Mitglied.

Über viele Jahre war er Professor für Architektur an der Hochschule der Künste in Berlin, hat aber sein Büro und seinen Wohnsitz in Graz niemals aufgegeben.

Sein architektonisches Werk, über mehrere Jahre sehr erfolgreich zusammen mit Günther Domenig, ist weit über Österreich hinaus bekannt.

Im November 2021 wurde ihm das Ehrenzeichen der Stadt Graz in Gold überreicht.

Die Wenigsten wissen, dass Huth seit Anbeginn seiner Befassung mit Architektur malt. Auch hier wird Raum vermessen und Bezug hergestellt. Hier werden innere Welten materialisiert. Dieser Malerei ist die Ausstellung lebenslang malen in der Galerie Blazek gewidmet.
Zusätzlich zu den Bildern werden der Film „Mein Traumhaus sind Luftschlösser“ von Julia Gaisbacher und Ulrich Reiterer, der 2019 im Zuge der gleichnamigen Ausstellung im Forum Stadtpark als Auftragswerk der Steirischen Kulturinitiative entstanden ist und „Fahnen“ aus dem Besitz Huth, die exemplarisch unterschiedliche Projekte aus dem reichhaltigen Huth'schen Werk repräsentieren und ebenfalls 2019 im Forum Stadtpark zu sehen waren, gezeigt. Zur Ausstellung wird ein Katalog im Forum Stadtpark Verlag herausgegeben.

Gebhart Blazek betreibt seit 2002 eine Galerie mit vorwiegend marokkanischen Nomadenteppichen, über die er seit Jahren in Marokko forscht und international publiziert.

Mit den Schnittmengen zwischen unterschiedlichen Kulturfeldern, wird diese Ausstellung folgerichtig im Designmonat platziert.

Galerie Blazek in Kooperation mit der Steirischen Kulturinitiative, dem HDA Graz, der ZV Steiermark und dem Forum Stadtpark

___

Ausstellungseröffnung: Samstag, 14.5.2022, 10.00-16.00 Uhr

Ausstellungsdauer: Di, 17.5. - Sa, 11.6.2022

Öffnungszeiten: Di - Fr: 11.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00-13.00 Uhr

Finissage und Katalogpräsentation mit einem Gespräch über die Malerei und die Architektur von Eilfried Huth mit Edith Risse (Steirische Kulturinitiative) und Beate Engelhorn (HDA): Sa, 11.6., 11.00 Uhr

Kommentar antworten