_Rubrik: 
Präsentation
Wed 30/01/2013 17:30pm
Buch: Theater für Alle
Graz

Theater für Alle soll mit seinen über 120 Spielen und Übungen in erster Linie der Theaterpraxis dienen. Darüber hinaus erzählt der Grazer Autor und Regisseur Hans Fraeulin von seinen Erfahrungen, die zum Teil bis in die Bonner 1970er Jahre reichen, wo er als Musiker, Schauspieler und Konzertveranstalter wirkte, schließlich die weltweit erste Alternative und Grüne Liste mitgründete, als Kultur für Alle! fast überall nicht mehr als eine gutgemeinte Forderung war.
Nach Regiestudium und Assistenzen in Graz, unter anderem bei dem großen brasilianischen Theaterlehrer Augusto Boal, produzierte Fraeulin mit seiner Spezialtruppe des Pick-up Theaters zeitnahes politisches Uraufführungstheater, bis ihn die Stadt zum Kinderbeauftragten wählte - eine Arbeit, die mit der Konzeptionierung eines Hands-on Kindermuseums ihren Höhepunkt fand. Zuletzt lehrte er sieben Jahre an einem Ausbildungszentrum für Sozialberufe Theater und (neue) Medien.

Theater für alle ist inzwischen vielerorts, auch in steirischen Dörfern gelebte Praxis. Es war an der Zeit, einmal alles hinzuschreiben und zu veröffentlichen. Ein Plädoyer gegen das Stadttheater ist es nicht geworden. Wertvolle Ressourcen stillzulegen, widerstrebt dem Autor. Stattdessen fordert er, Topical Theatre auf die Spielpläne zu setzen. Und ein Theater im Dunkeln. Wie ein geneigtes Publikum mit Haltung unterhalten werden kann, steht in diesem Buch.

Hans Fraeulin: Theater für Alle,
237 S., 14,20 € (A),
ISBN 978-3-929386-40-0

Veranstaltungsort

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten